Tiefe Hocke lernen

Wie kommst du wieder in den Deep Squat?

Jedes Kleinkind kann sie und in vielen Völkern und Kulturkreisen ist sie Gang und Gebe: die Tiefe Hocke. Warum du die tiefe Hocke lernen solltest, warum ich sie so genial finde und welche typischen Ausweichbewegungen es gibt, erfährst du in diesem Beitrag.

Video

Was ist die tiefe Hocke und wofür ist sie gut?

Mobility Coach Dominik Barkow
Mobility Coach Dominik Barkow tiefe Hocke

Die tiefe Hocke ist eine absolute Basisposition aus dem Movementbereich, auch wenn es sich hierbei weniger um eine Bewegung, sondern vielmehr um eine Haltungsform handelt. Während jedes Kind ganz selbstverständlich in die tiefe Hocke geht, beim spielen auf dem Boden, ist bei den meist degenerierten Körpern Erwachsener diese Position oftmals nur mit Mühe und Not oder garnicht mehr möglich.

Schade, denn stellt die tiefe Hocke bzw. der Deep Squat nur nur eine Grundvorauassetzung für viele Mobility Drills der Hüfte dar, sondern erhöht deine Range of Motion (Kniebeugen) und bietet darüber hinaus eine sehr bequeme Variante, um Tätigkeiten auf dem Boden auszuführen. Zwar ist unsere modere Welt darauf gepolt ist Brusthöhe zu aggieren, dennoch sind beim Spielen mit Kindern, beim Arbeiten im Garten, beim Warten oder auch beim Essen. Für mich persönlich ist die tiefe Hocke inzwischen ein sehr angenehmer Begleiter im Alltag, den ich nicht mehr missen möchte.

Die gängisten Fehler der tiefen Hocke

Zunächst einmal sei gesagt: übe die Hocke lieber mit Vierbesserungspotenzial, als sie überhaupt nicht auszuführen! Allerdings werden anhand der Hocke Position oftmals Schwachstellen der Mobilität des Körpers ersichtlich, die in Form von Ausweichbewegungen ersichtlich werden, welche ich im Fogenden skizzieren werde:

Füßgewölke aufrichten

Wenn ihr zu wenig Kraft im Fuß haben solltest, ist es typisch, dass euer Fussgelenk kollabiert. Dies könnt Ihr umgehen, indem Ihr das Fu0gewölbe aktiv aufrichtet. Ihr werdet hierbei vielleicht einen Zug im vorderen Schienenbein (musculus tibialis anterior) spüren und merken, dass euer Springgelenk zu arbeiten beginnt. Das ist ganz normal und legt sich mit der Zeit wieder. Hier sei auf meinen Beitrag tägliches Fusstraining verwiesen.

Kniegelenke nicht belastbar

Der Anpressdruck der auf deine Kniegelenke in der tiefen Hocke herrscht ist für Ungeübte eher gewöhnungsbedürftig. Hinzu kommt, dass wir oftmals eine zu hohe Zugspannung auf der Oberschenkelvorderseite haben und somit Schmerzen verspüren können. Beginne in diesem Fall zunächst einmal den Fersensitz zu trainieren.

Sprunggelenk Mobilität

Solltet Ihr die Fersen automatisch anheben oder nach hinten plumpsen, dann hat dies mit euer fehlenden Sprunggelenksbeweglichkeit zu tun. Hierfür werde ich noch einmal gesonderte Videos aufnehmen. Ihr könnt euch aber behelfen, indem ihr euch an einem Gegenstand festhaltet.

Folge mir, abonniere mich und like mich auf:

Knie rotieren nach innen

Auch wenn nach innen rotierte Knie erst einmal vermuten lassen, dass es sich hierbei um Probleme der Knie oder Beine handelt, ist hieran tatsächlich die Hüfte schuld. Ihr habt nicht genügend Kraft und/oder Mobilität um eine Außenrotation der Hüfte. Probier hier mal meinen Mobility Drill für die Hüfte.

Wirbelsäule gerundet

Besonders eine schwache Beweglichkeit der Brustwirbelsäule wird in der tiefen Hocke schnell deutlich: Macht Ihr einen Rundrücken, so ist dieser im Wesentlich darauf zurück zu führen, dass Ihr nicht genug Power habt, um eure BWS aufrichten zu können. Checkt hierzu mal mein Video Rundrücken vermeiden.

Das Video könnte dich auch interessieren

Wirbelsäulengymnastik mit einer Übung – Der Jefferson Curl

Interesse geweckt?

Du hast Lust mehr über das Thema Beweglichkeit zu erfahren? Du hast vielleicht Schmerzen in Schulter oder im Nacken? Oder du interessierst dich kein bisschen für das Thema, aber die Themen Mobility, Bodyweight Training, Meditation & Atmung liegen dir am Herzen? Dann buche doch ein persönliches Coaching bei mir:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.