Blog – Full Width

Sind SitUps schlecht?

by 13. Dezember 2020

Ich widme mich der Frage, ob Sit Ups als Bauchmuskeltraining tatsächlich effektiv und vor allem sinnvoll sind. Dabei erkläre ich euch eine wesentliche Funktion der Bauchmuskulatur und zeige euch eine schöne, aus meiner Sicht vielleicht etwas sinnvollere Alternativübung

Praxis Video: Sind SitUps schlecht?

Folge mir auf meinen Social Media Kanälen

Alltagstauglichkeit: Schultern locker lassen

Der Vorteil an den oben gezeigten Übungen: Ihr könnt sie immer und überall ausführen, egal ob im Büro oder zu Hause.

Interesse geweckt?

Dann buche doch ein Coaching bei mir. Ich unterrichte die folgenden Themen:

  • Schmerzreduktion durch Bewegung
  • Mobility- & Bodyweighttraining
  • Natural Movement
  • Entspannung durch Meditation & Atmung
  • Körperhaltungskorrektur
  • Faszientools & Stress wegschütteln
  • Barfußgang

Joint by Joint Approach

by 6. Dezember 2020

Mobil oder stabil? Was ist wichtiger? Mit dem Joint by Joint Apporach, einem Ansatz von Gray Cook, kann man den Körper gut auseinander nehmen und versuchen Tendenzen darzustellen, in welchen Gelenken man eher mobil oder eher stabil sein sollte. Dies sollte jedoch nicht missverstanden werden. Kein Bereich im Körper sollte per se nur mobil oder nur stabil sein, sondern die Balance ist entscheidend. Mehr dazu in meinem aktuellen Video.

Praxis Video: Joint by Joint Approach

Folge mir auf meinen Social Media Kanälen

Alltagstauglichkeit: Schultern locker lassen

Der Vorteil an den oben gezeigten Übungen: Ihr könnt sie immer und überall ausführen, egal ob im Büro oder zu Hause.

Interesse geweckt?

Dann buche doch ein Coaching bei mir. Ich unterrichte die folgenden Themen:

  • Schmerzreduktion durch Bewegung
  • Mobility- & Bodyweighttraining
  • Natural Movement
  • Entspannung durch Meditation & Atmung
  • Körperhaltungskorrektur
  • Faszientools & Stress wegschütteln
  • Barfußgang

Bärengang

by 29. November 2020

Die Bärengang Übung stammt aus dem Bereich Natural Movement bzw. den Animal Moves. Mit dieser Bewegung kannst du neben einer Menge Spaß zu haben auch deine Beinrückseite mobilisieren und kräftigen sowie Hand- und Schulterkraft aufbauen. Weniger als Übung, sondern vielmehr als Bewegung verstanden, kann der Bärengang zu einer natürlichen Form der Bewegung führen.

Praxis Video: Bärengang

Folge mir auf meinen Social Media Kanälen

Alltagstauglichkeit: Schultern locker lassen

Der Vorteil an den oben gezeigten Übungen: Ihr könnt sie immer und überall ausführen, egal ob im Büro oder zu Hause.

Interesse geweckt?

Dann buche doch ein Coaching bei mir. Ich unterrichte die folgenden Themen:

  • Schmerzreduktion durch Bewegung
  • Mobility- & Bodyweighttraining
  • Natural Movement
  • Entspannung durch Meditation & Atmung
  • Körperhaltungskorrektur
  • Faszientools & Stress wegschütteln
  • Barfußgang

Schultern locker lassen

by 22. November 2020

Schultern locker lassen: das scheint gar nicht so einfach zu sein wie es klingt. Ein Großteil unserer Bevölkerung klagt nachweislich über regelmäßige Nacken- oder Schulterschmerzen. Im heutigen Video möchte ich euch 3 Übungen an die Hand geben, mit denen ihr eure Muskulatur nicht kräftigt, sondern lernt gezielt locker zu lassen und den Muskelturnus reduziert. Dies kann ein nützliches Tool sein, um Nacken- und Schulterschmerzen zu reduzieren.

Theorie: Wieso die Schultern verspannen

Wieso ziehen wir unsere Schultern überhaupt hoch zu den Ohren und aktivieren hierbei den Trapezius, der in Folge der Dauerbelastung übersäuern und als Gefahr interpretiert zu Schmerzen führen kann? Dies liegt an einem evolutionsbiologischen Schutzmechanismus aus unserer Vergangenheit. Wurde in den Urzeiten ein Stresssignal ausgesendet, geriet der Körper in den Fight-or-Flight Modus und aktivierte zum Schutz auf den womöglich bevorstehenden Kampf die Nackenmuskulatur. Dies galt dem Schutz der Halswirbelsäule, die sehr mobil und gleichzeitig auch sehr anfällig ist, aber für die Weiterleitung von Informationen aus dem Rückenmark an das Hirn unentbehrlich zu sein scheint. Übertragen auf den heutigen Alltag kommen wir nur allzu häufig in den Fight-or-Flight Modus, haben aber auf dem Bürostuhl hockend keine Möglichkeit die zur Verfügung stehende Energie über Bewegung abzubauen. Die angezogene Schulter wird zu einem Dauerzustand, der zu Schmerzen im Nacken und einem Teufelskreis führen kann, jedoch nur wenn der Körper diesen Zustand als Gefahr ansieht (Video dazu wie Schmerzen entstehen hier: https://youtu.be/v6fkENrNNw8)

Lockern statt Kräftigen

Natürlich wäre es auch möglich die Muskulatur zu kräftigen, um sie widerstandsfähiger zu machen, oder die Körperhaltung zu verbessern. Hierfür habe ich bereits mehrere Videos produziert. Dies sind richtige und gute Ansätze, meine Erfahrung in der Praxis als Coach hat jedoch gezeigt, dass ein Großteil der Schulterschmerzen eher aus zu viel anstatt zu wenig Spannung in der Schultermuskulatur resultieren.

Praxis Video: Schultern locker lassen mit diesen drei Übungen

Folge mir auf meinen Social Media Kanälen

Alltagstauglichkeit: Schultern locker lassen

Der Vorteil an den oben gezeigten Übungen: Ihr könnt sie immer und überall ausführen, egal ob im Büro oder zu Hause.

Interesse geweckt?

Dann buche doch ein Coaching bei mir. Ich unterrichte die folgenden Themen:

  • Schmerzreduktion durch Bewegung
  • Mobility- & Bodyweighttraining
  • Natural Movement
  • Entspannung durch Meditation & Atmung
  • Körperhaltungskorrektur
  • Faszientools & Stress wegschütteln
  • Barfußgang

Ganzkörper Mobility Übung

by 4. November 2020

Ganzkörper Mobility Übung für die Sprunggelenke, BWS und Beinrückseite

Heute gibt es eine Ganzkörper Mobility Übung gratis auf die Faust zum Mitnehmen. Dabei werden drei häufig problematische Themen angegangen: Die Sprunggelenksbeweglichkeit, die Brustwirbelsäulen Streckung und die Dehnung & Kräftigung der Beinrückseite. Für die Übung braucht ihr minimalen Platz und kein zusätzliches Equipment.  

Ganzkörper Mobility Übungsteil 1: Die tiefe Hocke

Der erste Teil der Übung findet in der tiefen Hocke statt. Hierfür solltet ihr die Tiefe Hocke bereits beherrschen. Sollte dies nicht der Fall sein, dann schaut euch gerne mein Video zum Thema Tiefe Hocke an (Link: https://youtu.be/qPVWUtKICp4). In dieser Position dehnt ihr nicht nur effektiv die Beinvorderseite, sondern verbessert unter anderem auch die Beweglichkeit eurer Sprunggelenke.

Ganzkörper Mobility Übungsteil 2: Bunny Ears

Die Bunny Ears, zu Deutsch Hasenohren, stellen den zweiten Teil der Übungsabfolge dar. Ihr beginnt nun die Hände hinter dem Rücken zu verschränken. Anschließend richtet ihr eure Brustwirbelsäule maximal auf. Das mag für viele ein Problem darstellen, da die Brustwirbelsäule im modernen Alltag leider eher selten gestreckt, sondern eher nach vorne gekrümmt wird (Rundrücken und Geierhals)

Ganzkörper Mobility Übungsteil 3: Beinrückseite aufdehnen

Nun umfasst Ihr eure Sprunggelenke, richtet euch auf und versucht die Beine maximal zu strecken. Daher sollte der Hüftwinkel zwischen Beinvorderseite und Oberkörper möglichst klein gehalten werden. Bei diesem active Strech kräftigt ihr eure Beinrückseite in der Endposition, was aus meiner Sicht viel besser als eine einfache, passive Dehnübung ist. Wieso? Das habe ich bereits in diesem Video erklärt (Beinrückseite nicht passiv dehnen: https://youtu.be/qbpn1pat7UA).

Mobility Routine Kombination:

Nun kombiniert ihr diese drei Elemente zu einem Mobility Flow. Von der Tiefen Hocke geht Ihr in die Bunny Ear Pose, von hier aus in den Hamstring Strech und wieder zurück in die Tiefe Hocke

Video: Ganzkörper Mobility Übungn

Folge mir auf meinen Social Media Kanälen

Interesse geweckt?

Dann buche doch ein Coaching bei mir. Ich unterrichte die folgenden Themen:

  • Schmerzreduktion durch Bewegung
  • Mobility- & Bodyweighttraining
  • Natural Movement
  • Entspannung durch Meditation & Atmung
  • Körperhaltungskorrektur
  • Faszientools & Stress wegschütteln
  • Barfußgang

Balancieren lernen

by 1. November 2020

Balancieren lernen für Anfänger

Balancieren lernen kann sowohl Spaß machen als auch eure Koordination und Kraft fördern. Allein deshalb lohnt es sich balancieren zu erlernen und sich mit einfachen Grundübungen an das Thema heranzutasten. In diesem Video erfährst du, wieso ich Balancieren für wichtig halte, bekommst drei Übungen an die Hand und nützliche Tipps für den Alltag.

Hast du Ideen wo und wie man noch balancieren kann? Dann las es mich gerne in den Kommentaren wissen!

Ähnliche Videos

Fußgewölbe aufrichten: https://youtu.be/Yxfjji64sC0
Waden funktional trainieren: https://youtu.be/1Qp3xO1RQSE

Video: Balancieren lernen – 3 einfache Übungen

Folge mir auf meinen Social Media Kanälen

Interesse geweckt?

Dann buche doch ein Coaching bei mir. Ich unterrichte die folgenden Themen:

  • Schmerzreduktion durch Bewegung
  • Mobility- & Bodyweighttraining
  • Natural Movement
  • Entspannung durch Meditation & Atmung
  • Körperhaltungskorrektur
  • Faszientools & Stress wegschütteln
  • Barfußgang

Subscribe to our newsletter

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Proin porttitor nisl nec ex consectetur, quis ornare sem molestie. Sed suscipit sollicitudin nulla tempor congue. Integer sed elementum odio.